FANDOM


Die späteren Ambrosia-Spieletitel der Escape-Velocity-Reihe basieren auf einer sehr ähnlichen Spielmechanik, die auf der von Maelstrom aufbaut.

Der Spieler steuert in Maelstrom in 40 Spielabschnitten ein Raumschiff über ein zweidimensionales Spielfeld mit zyklischen Randbedingungen (Projektion eines 2D-Torus), das er drehen und vorwärts beschleunigen kann. Anders als beim Vorbild Asteroids driftet das Schiff ohne weitere Vorkommnisse endlos weiter.

Es driften – neben zum Teil weiteren SpielelementenAsteroiden auf zufälligen, geradlinigen Bahnen (wiederholt) über das Spielfeld, die zum Abschluss eines Spielabschnittes sämtlich zerstört werden müssen.

Zu Beginn eines Spielabschnittes wird das eigene Schiff im Spielfeld platziert, während Asteroiden vom Rand her auf das Spielfeld lanciert werden. Während der ersten 30 Sekunden eines Spielabschnittes tauchen zufällig weitere Spielelemente auf der Spielfläche auf.

Die Fähigkeiten des eigenen Schiffes können durch gesammelte Extras erweitert werden. Derlei Erweiterungen gehen mit Zerstörung des Schiffes wieder verloren.

Rand Bearbeiten

Bei Übertritt der Ränder treten Objekte an der jeweils gegenüberliegenden Seite wieder auf das Spielfeld. Diese sogenannten zyklischen Randbedingungen gelten allerdings nicht für die Zielsuche der Shenobi-Schiffe und der Mine...

Die Spielfläche ist etwas größer als das Sichtfeld, wodurch es einen unsichtbaren Randbereich gibt, in dem auch die größten Objekte zur Gänze verschwinden können, sodass das Übertreten des Randes nicht zu geteilten Ansichten der Objekte führt. Diese „tote Winkel“ machen den Aufenthalt in ihrer Nähe gefährlicher, da es leicht zu unschönen Überraschungen kommt – besonders bei einer unüberschaubaren Anzahl umherdriftender Objekte.

Spielziel: Punkte Bearbeiten

Das Ziel des Spieles ist ein möglichst hoher Punktestand. Punkte erhält man durch Abschuss von Spielelementen und verbleibenden Zeitbonus bei Abschluss eines Spielabschnittes. Der Zeitbonus wird nach Abschluss eines Spielabschnittes auf das Punktekonto angerechnet, wobei er vorher mit eventuellen abgeschossenen Multiplikatoren (2× bis 5×) verrechnet wird.

Energieschild Bearbeiten

Ein Energieschild schützt das Schiff des Spielers für einige Sekunden nach dem Auftauchen und kann jederzeit aktiviert werden, solange der begrenzte Energievorrat reicht.

Endsequenz Bearbeiten

Mit Erfüllung des Abschnittszieles durch Vernichtung des letzten regulären Asteroiden verbleiben noch wenige Sekunden Spielzeit, in denen der Leben-Zähler eingefroren ist, wobei eine Zerstörung des Schiffes dennoch weiterhin zum Verlust von Extras führt. Sofern (seit dem letzten Spawn) noch keine (erwünschten) Extras eingesammelt wurden, man kann sich noch in todesverachtend waghalsigen Aktionen auf Extras oder Gegner stürzen oder auch den letzten regulären Asteroiden durch „Suizid“ vernichten.

Siehe auch Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki